Staunton Schachspiel

Das Staunton Design der Schachfiguren ist die meistverbreitete Art der Schachfiguren weltweit. Sie gilt als Standard für alle Schachturniere. Wenn man ein Schachspiel kaufen möchte, sollte man sich natürlich für das Staunton Design entscheiden. Es existieren unterschiedliche Ausführungen wie z.B. hölzernes und britisches handgefertigtes Staunton Schach usw. Nun schauen wir uns mal die Geschichte der Staunton Figuren genauer an, um herauszufinden, warum sie so beliebt sind und wie sie heute verwendet werden. Mit einem Staunton Schachspiel hat man sofort die ganze Geschichte des Staunton Schach vor sich, kommt mit berühmten und erfolgreichen, innovativen Schachspielern aller Zeiten in Berührung. Dadurch werden Sie das Staunton Schachspiel besser einordnen können und mehr Spaß am Spiel haben.

Ergebnisse 1 – 12 von 18 werden angezeigt

Show sidebar

Geschichte der Staunton Schachspiel Figurensätze

Die Schachfiguren Staunton sind tief in der Geschichte verwurzelt und gehen auf das Jahr 1849 zurück, obwohl das Schachspiel selbst und die Schachfiguren viel früher entstanden. Bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts waren keine Standardschachspiele vorhanden, jeder Schachliebhaber hatte eigene Schachfiguren mit verschiedenen Designs, Größen und Eigenschaften. Das machte die Kommunikation und Turniere problematisch, denn die Spieler kannten die Sets ihrer Gegner ganz und gar nicht. Dieser Missstand beeinträchtigte sehr stark den Ausgang eines jeden Schachspiels. 1849 entwarf der Londoner John Jacques die ersten Schachfiguren Staunton Holz, die für eine Massenproduktion gedacht waren. Sie erhielten den Namen Staunton Schachfiguren. Sie heißen nach Howard Staunton, der um jene Zeit der berühmteste Schachmeister war. Von seinem Namen her ist es leicht festzustellen, dass er ebenfalls aus England, nämlich aus London war. Die Staunton Schachfiguren fanden ein beachtliches Echo in der damaligen Gesellschaft und wurden prompt zum allgemeinen Standard für Schachturniere erhoben. Diese Regelung ist nach wie vor in Kraft. Schachfiguren Staunton und Schachfiguren kaufen lohnt sich deswegen besonders.

Im 18. Jahrhundert war ein standardisiertes Schachspiel beinahe unmöglich, denn alle Schachspiel kaufen, alle Sets waren dabei viel zu unterschiedlich und mit einander nicht kompatibel. Man konnte sogar einzelne Figuren nicht genau identifizieren, und die Spieler taten sich schwer, die Figuren zu erkennen. Das hatte gravierende Konsequenzen für den Ausgang der jeweiligen Schachpartien. Damit konnte man sich natürlich keineswegs zufriedengeben, und es war allen klar, dass da etwas gemacht werden sollte, um die Standardisierung voranzutreiben. Nun wenden wir uns einigen signifikanten Standardisierungsversuchen zu.

Die Frage wurde erst im 19. Jahrhundert durch die Firma John Jacques of London (bekannt für diverse Brettspiel- und Sportspielprodukte) gelöst. 1894 lancierte sie ein neues Schachspiel, die für die Massenproduktion geeignet war und die Schachspielwelt revolutionierte. Im Spiel hingen alle Teile gut zusammen, wobei es nicht klar ist, wer die ersten Sets entworfen hat. Schätzungen zufolge war das Nathaniel Cook, natürlich könnten sie aber auch vom Unternehmensbesitzer John Jacques stammen. Das Patent wurde auf Namen Nathaniel Cook im März 1849 registriert. Der Schachweltmeister Howard Staunton hieß das Design willkommen und erklärte es zu seinem Lieblingsschachspiel, weswegen es Jahre später nach ihm benannt wurde.

Staunton Schach, egal welches Schachspiel kaufen, hat eine sehr klare und starke Symbolik. Das Design hat neoklassische Züge und unterstreichen in besonderem Maße die Werte der viktorianischen Epoche (Bischof, Königinnenkrone, Königskrone etc.). Alle Figuren wurden mit Blei gewichtet und gefilzt, sodass sie zusätzliches Gewicht und einen zusätzlichen Schutz bekamen. Das ermöglicht auch das einwandfreie Gleiten von Schachfiguren auf dem Schachbrett. Das Staunton Schachspiel ist eine Widerspiegelung der Werte und Ideale der viktorianischen Epoche.

Der Schachweltmeister Howard Staunton hieß das Design willkommen und erklärte es zu seinem Lieblingsschachspiel, weswegen es Jahre später nach ihm benannt wurde. Dies trug natürlich stark dazu bei, dass das Staunton Schachspiel sich rasch über die Welt verbreitet hat. Es gilt darüber hinaus als allgemeiner Standard bei allen Turnieren und Wettbewerben. Eine besondere Rolle hat hier auch die Werbung gespielt, die insbesondere von der Illustrated London News vom September 1849 verbreitet wurde. Die Zeitung hat stark für neue Schachspiele und Schachturniere geworben, deren Anzahl in weiterer Folge immer nur gewachsen ist. So ist das Staunton Schachspiel besonders populär geworden und hat alle anderen alternativen Designs überschattet. Nach und nach eroberte das Staunton Schachspiel die ganze Welt. Zugleich wurde auch das Schachspiel allgemein zu einem der beliebtesten Spiele der Menschen.

Moderne Staunton Schachspiel Schachfiguren und Variationen

Heute, wie wir sehen können, gibt es erstaunlich viele zugelassene Modifikationen von Staunton Schachfiguren (17 Design). Nichtsdestotrotz bleibt das klassische Design nach wie vor am populärsten. Mit Staunton Schachspiel kaufen kommen Sie mit jedem Budget und persönlichen Geschmack zurecht. Hölzerne und handgefertigte Sätze sind einzigartig und charmant. Staunton Schachfiguren kaufen lohnt sich, weil sie auch abseits der Schachturniere sehr beliebt sind. Das ist auf ihr klassisches Design zurückzuführen, mit dem das ganze Spiel veranschaulicht und zu einem einzigartigen Erlebnis wird. Mit ihren klassischen, leicht erkennbaren Zügen werden die Schachfiguren Staunton Holz ohne viel Nachdenken sehr leicht identifiziert. Sie sind weltbekannt und überall zu finden. Egal, ob jung oder alt, Amateur oder Profi, Schachfiguren kaufen Sie lieber nur im Staunton Design, weil es so berühmt und praktisch ist. Das bereichert auch Ihre persönliche Kollektion der Schachspiele.